Mit der richtigen Zahnputztechnik zu gesunden, natürlich schönen Zähnen.

Die richtige Zahnputztechnik für eine optimale Dentalhygiene und langfristige Zahngesundheit.

Zahnputztechnik, Ratgeber, Zahnarzt Planegg, Zahnarztpraxis Planegg, UNIKUM.dental, Zahnbürsten

Die richtige Zahnputztechnik für Ihre Zähne — in jedem Alter!

So werden Sie zum Zahnputz-Profi

Unsere Zähne sollten im Idealfall mindestens zweimal am Tag mit Zahnbürste und Zahnpasta sowie der richtigen Zahnputztechnik gründlich gereinigt werden. Doch wie sieht eigentlich die richtige Zahnputztechnik aus, um Zähne, Zahnfleisch und Mundraum optimal zu reinigen? Denn egal ist die Technik bei der täglichen Mundhygiene gewiss nicht. Entscheidend sind die richtige Bewegung, der geeignete Druck und eine Zahnputztechnik nach System. Erfahren Sie hier, mit welcher Zahnputztechnik Ihr Lächeln nicht nur effektiv gesäubert wird, sondern dabei auch gesund bleibt. UNIKUM.dental ist Ihr Ansprechpartner für die richtige Zahnputztechnik, zu gesunden, natürlich schönen Zähnen.

Nicht einfach beliebig drauf los putzen

Ordnung ist das halbe Leben – dies gilt auch beim Zähneputzen. Damit einzelne Zähne beim Zähneputzen nicht vergessen werden, ist es wichtig, dass Sie bei Ihrer Dentalhygiene ein bestimmtes System verfolgen. Insbesondere die Eckzähne werden beim Zähneputzen häufig ausgelassen, da eine unbedachte Bewegungsabfolge meist nach dem Muster – rechts, links, vorne – abläuft und die Eckzähne am Übergang von den Backen- zu den Schneidezähnen außer Acht gelassen werden. Aus diesem Grund raten wir Ihnen als Ihr Zahnarzt Planegg dazu, sich eine genaue Abfolge anzueignen, damit jeder Zahn gründlich gesäubert wird. Zähneputzen nach System kann zudem dazu beitragen, die empfohlene Zahnputzzeit von mindestens zwei bis drei Minuten einzuhalten. 

Hier ein Beispiel für eine ideale Zahnputztechnik – nach System:
Beginnen Sie mit der oberen Zahnreihe. Hier widmen Sie sich zunächst der rechten Seite, also den Eck- und Backenzähnen. Putzen Sie diese auf den Innen- sowie Außenflächen jeweils zehn Sekunden lang. Danach reinigen Sie nochmals für zehn Sekunden die Kauflächen der Eck- und Backenzähne. Das gleich Prozedere wenden Sie anschließend auf der linken Seite an – insgesamt sind das dann 60 Sekunden, also eine Minute. Nach dem gleichen Schema widmen Sie sich dann der unteren Zahnreihe und zwei Minuten sind in Summe erreicht. Fehlen nur noch die oberen und unteren Schneidezähne. Reinigen Sie hierbei ebenfalls die Innen- sowie Außenflächen für jeweils zehn Sekunden. Wenn Sie nach diesem System Ihre Zähne putzen, kommen Sie auf insgesamt knapp 2,5 Minuten und lassen keinen Zahn aus.

Kehr- statt Kreisbewegungen

Immer wieder lesen wir in Ratgebern, vor allem auch in Kindersachbüchern, dass die ideale Zahnputztechnik darin besteht, die Zähne mit kreisenden Bewegungen zu reinigen. Diese Technik ist jedoch alles andere als zielführend. Denn das Ziel des Zähneputzens ist, Speisereste von Zähnen und Zahnfleisch zu entfernen, damit diese dort keinen Schaden verursachen. Am Zahn können Essensreste beispielsweise zu Karies führen; am Zahnfleisch können Bakterien Entzündungen verursachen. Wenn nun mit den Borsten einer Zahnbürste stetig an den Zahnseiten Kreise gezogen werden, werden Speisereste, Keime und sonstige Ablagerungen immer wieder zum Zahnfleisch hingeführt. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen als Ihr Zahnarzt Planegg eher Kehrbewegungen beim Zähneputzen – und zwar immer von rot nach weiß, also vom Zahnfleisch zu den Zähnen. Bei der oberen Zahnreihe geht die Kehrbewegung somit immer nach unten und bei der unteren Zahnreihe nach oben. Die Kehrbewegungen können sowohl gerade als auch mit einem leichten Rütteln ausgeführt werden.

Weniger Druck ist mehr

Was den Druck beim Zähneputzen angeht ist weniger hier oftmals mehr. Denn wer beim Zähneputzen zu viel Druck auf Zähne und Zahnfleisch anwendet, erhöht das Risiko für eine Verletzung oder sogar einen Rückgang des empfindlichen Zahnfleischs. Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) oder auch freiliegende Zahnhälse können dann die Folge sein – ein Effekt, welcher mit einer gründlichen Zahnreinigung vermieden werden sollte. Deshalb ist es ratsam, beim Zähneputzen eher sanft vorzugehen. Damit Sie ein Gefühl für den richtigen Druck bekommen, können Sie Ihre Zahnbürste auf die Wiegefläche einer Küchenwaage drücken. Hierbei sollte die Waage maximal 150g anzeigen – mehr Druck ist für Ihre Zahngesundheit nicht empfehlenswert.

Wenn Sie weitere Fragen zur optimalen Zahnputztechnik haben, stehen Ihnen unsere beiden Zahnärzte Dr. Jan Xyländer und Sebastian Trost sowie das gesamte Team von UNIKUM.dental zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Zahnarztpraxis Planegg.

IHR TERMIN BEI IHREM ZAHNARZT PLANEGG

Bequem, schnell und einfach.

Vereinbaren Sie jetzt direkt einen Termin bei Ihrem Zahnarzt Planegg.
Rufen Sie uns an oder buchen Sie Ihren Termin ganz einfach online.

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Klicken Sie auf „Datenschutz“, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies sowie ausführliche Informationen zu erhalten. Datenschutzerklärung