Weisheitszähn: Echte Störenfriede für unsere Zahngesundheit.

Wann Weisheitszähne von Ihrem Zahnarzt Planegg entfernt werden sollten.

Weisheitszähne, Ratgeber, Zahnarzt Planegg, Zahnarztpraxis Planegg, UNIKUM.dental, Weisheitszahn mit Pinzette

Weisheitszähne entfernen — Ursache, Ablauf & Risiken.

Was sind Weisheitszähne eigentlich?

Das menschliche Erwachsenengebiss besteht aus insgesamt 32 Zähnen: Oben und unten auf jeder Seite insgesamt zwei Schneidezähne, ein Eckzahn, zwei Vorbackenzähne und zwei Mahlzähne. Zusätzlich kommt eventuell noch als hinterster Mahlzahn je ein Weisheitszahn dazu. So besitzt der Mensch üblicherweise vier Weisheitszähne, die meist in einem Alter von 16-24 als letzte Zähne ihren Durchbruch erfahren. Diese stammen noch aus einer Zeit, in der wir von unseren Vorfahren als Jäger und Sammler sprechen. Da diese ihre Nahrung unverarbeitet zerkauen musste, waren sie auf die Weisheitszähne als weitere Backenzähne angewiesen. Da die Nahrung heutzutage jedoch sehr viel weicher ist, benötigen wir diese eigentlich nicht mehr. Weisheitszähne sind schon vor der Geburt im Gebiss angelegt. Nicht bei jedem Menschen brechen alle vier Zähne durch.

Wieso können Weisheitszähne Schmerzen verursachen?

Im Laufe der Zeit hat sich evolutionsbedingt das Gebiss des Menschen verändert und aufgrund weicherer Nahrung zurückgebildet. Aus diesem Grund bleibt für die Weisheitszähne in vielen Gebissen einfach kein Platz mehr, um ohne Probleme durchbrechen zu können. Die Weisheitszähne drücken dadurch gegen den Knochen, den benachbarten Backenzahn oder die Haut. Dadurch kann es bei vielen Menschen zu unangenehmen Schmerzen und teilweise auch Entzündungen im Mundraum kommen.

Wann sollten Weisheitszähne Entfernt werden?

Es kann unterschiedliche Gründe haben, weshalb Weisheitszähne von Ihrem Zahnarzt Planegg entfernt werden sollten. Wenn sich Weisheitszähne im eigentlich schon komplett ausgestatteten Kiefer einen Platz erkämpfen möchten, können Probleme entstehen: Benachbarte Zähne können sich verschieben – verbunden mit der bitteren Erkenntnis, dass das jahrelange Tragen einer Zahnspange vollkommen umsonst war. Zudem wachsen Weisheitszähne gerne auch mal quer oder so eng am benachbarten Zahn, dass keine gründliche Zahnreinigung an der betroffenen Stelle mehr möglich ist. Des Weiteren haben Weisheitszähne ein erhöhtes Risiko für Karies, da die Zahnbürste den hinteren Rand der Mundhöhle nicht optimal erreichen kann – sie können Schwellungen, Schmerzen, Entzündungen und anderen Komplikationen verursachen.

Wir von UNIKUM.dental raten Ihnen dazu, Ihre Weisheitszähne entfernen zu lassen, wenn diese den Kiefer oder benachbarte Zähne schädigen, Ursache für Beschwerden beim Kauen oder Schlucken darstellen oder für häufige Infektionen verantwortlich sind. In vielen Fällen kann auch eine prophylaktische Entfernung ratsam sein, um all diesen Problemen vorzubeugen.

Wie werden Weisheitszähne entfernt?

Zur Entfernung von Weisheitszähnen gibt es verschiedene Möglichkeiten – je nach dem, ob sich die Zähne noch im Kiefer befinden oder bereits herausgewachsen sind. Außerdem können die Zähne entweder ambulant oder durch eine etwas längere Weisheitszahn-OP entfernt werden. Darüber hinaus sollte bei der Entfernung entschieden werden, ob alle vier Zähne oder zunächst nur zwei auf einmal entfernt werden.
Damit sich unsere Zahnärzte Dr. Jan Xyländer und Sebastian Trost jedoch zunächst ein Bild vom Status quo Ihrer Weisheitszähne machen können, untersuchen diese Ihr Gebiss sorgfältig und gründlich. Zudem fertigen wir in unserer Zahnarztpraxis Planegg eine Röntgenaufnahme an. Danach können wir besser einschätzen, wie sich die Entwicklung Ihrer Weisheitszähne gestalten wird und ob diese möglichst zeitnah entfernt werden sollten. Hierbei berücksichtigen wir diverse Faktoren und entscheiden selbstverständlich gemeinsam mit Ihnen, ob ein Weisheitszahn letztendlich gezogen wird oder nicht. Im Folgenden haben wir die unterschiedlichen Varianten zur Entfernung für Sie aufgelistet:

Weisheitszähne sind bereits durchgebrochen
Wenn die Weisheitszähne vollständig durchgebrochen sind, können diese meist schnell und unkompliziert ambulant gezogen werden. Hierbei wird zunächst eine lokale Betäubung gesetzt, um den Weisheitszahn ohne Schmerzen entfernen zu können.

Weisheitszähne befinden sich noch im Kiefer
Die Entfernung der Weisheitszähne gestaltet sich etwas aufwändiger, wenn sich diese noch im Kiefer befinden. Hierbei müssen Schleimhaut und Knochen abgetragen werden, um letztlich die Zähne entfernen zu können. Diese Art der Entfernung findet unter lokaler Betäubung statt und kann ggf. leichte Schmerzen bzw. Schwellungen verursachen.

Entfernung der Weisheitszähne unter Vollnarkose
Sollte sich der Eingriff als ungewöhnlich aufwändig erweisen oder der Patient panische Angst vor einem Eingriff haben, wird die Entfernung unter Vollnarkose durchgeführt.

Nach der erfolgreichen Entfernung der Weisheitszähne in unserer Zahnarztpraxis Planegg, empfehlen wir unseren Patienten für eine kurze Zeit auf größere körperliche Aktivitäten zu verzichten. Bei leichten Schmerzen, Schwellungen oder unangenehme Spannungsgefühlen im Mundraum kann das Kühlen mit einem feuchten Waschlappen helfen.

IHR TERMIN zur Entfernung Ihrer Weisheitszähne

Bequem, schnell und einfach.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin zur Entfernung Ihrer Weisheitszähne bei Ihrem Zahnarzt Planegg.
Rufen Sie uns an oder buchen Sie Ihren Termin ganz einfach online.

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies sowie ausführliche Informationen zu erhalten. Datenschutzerklärung